Wirtsbudenstraße wird saniert

Der Wirtsbudenstraße auf der Theresienwiese sieht man ihre Belastung inzwischen an. Besonders wenn es regnet, bilden sich an vielen Stellen Pfützen, da das Wasser aufgrund der Unebenheiten nicht mehr abfließen kann. Der Wirtschaftsausschuss des Münchner Stadtrats hat nun beschlossen, die Wirtsbudenstraße nach der Wiesn 2015 zu sanieren. Bei dieser Gelegenheit sollen auch gleich neue Telekommunikationskabel verlegt werden. Geprüft werden soll jetzt noch, ob auch ein wasserdurchlässiger Belag für die Wirtsbudenstraße verwendet werden kann.

Georg SchlagbauerWiesn-Stadtrat Georg Schlagbauer erläutert: „Die Wirtsbudenstraße ist in die Jahre gekommen und eine Sanierung mehr als fällig. Die Standlbetreiber, Aussteller und Wirte bezahlen eine Standgebühr und dürfen dafür auch einen ordentlichen Zustand der Theresienwiese erwarten. Daher freue ich mich sehr, dass es im Herbst nach der diesjährigen Wiesn mit der Sanierung los gehen soll. Es ist auch Zeit geworden.“

Josef Schmid, 2. Bürgermeister und Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft
Josef Schmid, 2. Bürgermeister und Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft

Bürgermeister Josef Schmid: „Nachdem wir vor 1998 die Schausteller-Straße und 2002 die  Matthias-Pschorr-Straße saniert haben, ist die Wirtsbudenstraße jetzt einfach an der Reihe. Das tut unserer Wiesn gut. Während der Bauarbeiten achten wir darauf, dass die Ost-West-Querung der Theresienwiese für die Anwohner erhalten bleibt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s