Empfang anlässlich des 75. Geburtstages von Stadtrat Walter Zöller

150323_ZoellerWalter75GeburtstagMit einem Empfang gratulierte die CSU Fraktion am 23. März ihrem langjährigen Mitglied Stadtrat Walter Zöller zum 75. Geburtstag. Walter Zöller ist der dienstälteste Stadtrat und gehört dem Münchner Stadtpar­lament seit 1972 an. Er war viele Jahre stv. Fraktionsvorsit­zender, von 1986-90 Fraktionsvorsitzender und ist seit langen Jahren planungspoliti­scher Sprecher der CSU Fraktion.

In seiner Rede würdigte der langjährige Wegbegleiter und Fraktionsvorsitzende Stadtrat Hans Podiuk mit launigen Worten und großer Dankbarkeit das Wirken von Walter Zöller.

„Ich zähle jetzt nur die Formulierungen auf, die es zu Überschriften in der Presse gebracht haben wie etwa: „Heimlicher Oberbürgermeister“, „Schwarzer Riese“, „Strahlender Super­man“ und „Liebling der Götter“. So eine Aufzählung wäre allerdings nicht vollständig, ohne die letzte Pressecharakterisierung vom November 2013: Ich zitiere: „Walter Zöller ist ein altes politisches Nashorn, versiert, schlau, unabhän­gig, in allen Fragen der Stadtgestal­tung hat sein Wort noch immer Gewicht“. Es ist viel­leicht besser, wenn ich bei der Be­schreibung von Walter Zöller mit einem seiner Inter­views beginne:
Frage: Ihr Lieblingsgetränk?
Antwort: Wiesn-Bier, Champagner
Frage: Wo möchten Sie leben:
Antwort: In München und zwar gut.
Frage: Ihr Lieblingsplatz in Mün­chen?
Antwort: Rathaus, Großer Sitzungs­saal, Rednerpult
Frage: Worüber können Sie lachen?
Antwort: Über Leute, die alles ernst nehmen was sie sagen.
Frage: Was ist Ihr Lieblingsspruch?
Antwort: Es genügt nicht, nur keine Gedenken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie ausdrücken zu können…
Lieber Walter, jetzt hätte ich die Möglichkeit, 3 Aktenordner zu planungs- und gesell­schaftspolitischen Thesen in den letzten 40 Jahren vorzulesen, beginnend mit Deiner Kri­tik am Standort des Europäischen Patentamts bis hin zur Frage der Notwendigkeit einer neuen Konzerthalle in München. Und ich sage, Du hast mit der Münchner CSU, mit der CSU-Stadtratsfraktion immer an einem Strick gezogen und meistens sogar in dieselbe Richtung.
Und Du, lieber Walter, bist einer der Gründe für das Selbstbewusstsein der Münchner CSU, das auch in den vergangenen Jahrzehnten, entgegen mancher Pressemeldung, zu­mindest in der Eigenwahrnehmung sehr hoch war.
Und zu Walter mit 75 ist zu sagen: Man wird alt, wenn man spürt, dass die Neugier nach­lässt. Dies habe ich bei Dir, lieber Walter, noch nicht bemerkt.
Damit will ich aber das Lob schon beenden, denn es ist ja bekannt, „Zuviel Weihrauch schwärzt sogar das Gesicht eines Heiligen“.
Wir freuen uns lieber Walter, dass wir, die Münchner CSU, einen wie Dich haben.“

 

Bürgermeister Josef Schmid führte in seiner Rede aus:

„Du bist zweifellos ein großer Intellektueller unserer Partei, ein echtes Brain, wie man auf Neu-Münchnerisch sagt, ein geschliffener Rhetoriker, eine große Statur, ein Mann mit ei­ner bunten, interessanten Parteigeschichte. Auch heute hängen noch viele Menschen und auch die jungen Kolleginnen und Kollegen an Deinen Lippen, wenn Du aus der Fülle Dei­ner Erfahrungen berichtest. Möge dies noch lange so bleiben und Du uns mit Deinem Er­fahrungs- und Wissensschatz erhalten bleiben. Alles Gute!“

 

Auf dem Bild v.l.n.r.: Fraktionsvorsitzender Stadtrat Hans Podiuk, Stadtrat Walter Zöller und Bürgermeister Josef Schmid, Bildquelle: CSU-Stadtratsfraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s