Reptilienauffangstation findet neue Heimat in Freiham

Seit einigen Jahren schon platzt die Reptilienauffangstation in der Kaulbachstraße aus allen Nähten und es läuft die Suche nach einem geeigneten neuen Grundstück. Nach bisher ergebnisloser Prüfung verschiedener Standorte konnte endlich ein passendes Grundstück in Freiham gefunden werden. Der Kommunalausschuss des Münchner Stadtrats hat nun auch seine Zustimmung gegeben.

Dr. Evelyne Menges

„Ich bin sehr froh, dass unsere vielen Anträge, unser langjähriger Einsatz und die schwierige Suche ein positives Ende gefunden hat. Wir stellen in Freiham einen hervorragenden Standort für die Reptilienauffangstation zur Verfügung. Für die Mitarbeiter und vor allem für die weit über 1.000 Tiere ist das eine ausgezeichnete Nachricht. Nun sollte sich der Freistaat auch einen Ruck geben und die Errichtung der Auffangstation auf dem Grundstück finanzieren“, so die stv. Fraktionsvorsitzende und tierpolitische Sprecherin Stadträtin Dr. Evelyne Menges.

Johann Sauerer

Stadtrat Johann Sauerer: „Aus örtlicher Sicht freuen wir uns über die Reptilienauffangstation und die Belegung des derzeit brach liegenden Grundstücks. Ich bin mir sicher, dass der ehrenamtliche Verein, der die Auffangstation betreibt, aber vor allem auch die Tiere im Münchner Westen eine passende und gute Heimat finden werden.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s