München verbessert Flüchtlingsbetreuung

Marian_Offman-300dpi
Marian Offman

Der Sozialausschuss hat heute ein Paket an Maßnahmen zur Verbesserung der Flüchtlingssituation beschlossen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer werden bei ihrer Arbeit unterstützt und das Budget für die Wohnungslosenunterkünfte aufgestockt.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Hauptbahnhof, in den Ankunftszentren und Einrichtungen leisten Großartiges. Damit sie auch weiterhin die Flüchtlinge in München gut betreuen können, benötigen sie fachliche Beratung, Begleitung, Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen. Die Stadt München zahlt deshalb den Sozialverbänden circa 1,13 Mio. Euro, befristet bis zum 31. Dezember 2018, für diverse Maßnahmen. So wird der Caritasverband beispielsweise mit mehr Personal in den Freiwilligen-Zentren ausgestattet, damit die Ehrenamtlichen besser für den Einsatz vor Ort vorbereitet werden. Die Arbeiterwohlfahrt und der Paritätische in Bayern betreiben Sozialberatung in Überbrückungseinrichtungen. Dort müssen ebenfalls Stellen zugeschaltet werden. Genauso bei der Inneren Mission München, die Unterkünfte betreibt und Sozialberatung leistet.

Stadtrat Marian Offman, Sprecher der CSU Fraktion im Sozialausschuss, begrüßt die finanziellen Hilfen: „Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer kümmern sich bis an den Rand der Erschöpfung um die zahlreichen Flüchtlinge in unserer Stadt. Wir müssen sie entlasten, indem wir vor allem Geld für Stellen zur Unterstützung und Koordination ausgeben. Wir haben die Verantwortung, dieses unverzichtbare Engagement aufrechtzuerhalten, damit die Flüchtlinge weiterhin gut versorgt werden. Die Bereitschaft im Bereich der Flüchtlingshilfe muss strukturiert und koordiniert werden, um sie mittel- bis langfristig zu sichern.“

Ein weiterer Baustein nachhaltiger Flüchtlingspolitik ist die übergansweise Unterbringung der anerkannten Flüchtlinge in Wohnungslosenunterkünften. Aufgrund der hohen Flüchtlingszahlen ist es notwendig, die vorhandenen Plätze aufzustocken. „Wir bereiten uns darauf vor, die Kapazitäten in den Beherbergungsbetrieben auszuweiten. Das Ausgabenbudget wird deswegen dieses Jahr um 2 Mio. Euro auf 22 Mio Euro erhöht.“ so Stadtrat Marian Offman zu diesem Thema.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s