Stadt fördert den Münchner Straßenfasching

Josef Schmid
Bürgermeister Josef Schmid

Der Faschingsendspurt in München findet alljährlich in der Fußgängerzone statt. Tausende Närrinnen und Narren strömen zur Open-Air-Partyzone in der Innenstadt, um vom Sonntag bis Faschingsdienstag die Bühnenprogramme zu genießen und zu feiern. Der Verein München Narrisch e.V. ist der Veranstalter dieser großen Faschingssause. Wegen zusätzlicher Auflagen braucht er nun mehr finanzielle Unterstützung seitens Stadt.

Eine Großveranstaltung, wie dieser Straßenfasching, muss gut organisiert werden und verschlingt viel Geld. Die Organisation kann München Narrisch selbst gut managen. Das beweisen die Mitglieder jedes Jahr, indem sie ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine stellen und die Buden für Essen und Trinken aufstellen. Aber gerade die Finanzierung wird von Jahr zu Jahr schwieriger. Schließlich wird kein Eintritt von den Besuchern verlangt und das soll auch so bleiben. Seitens der Sicherheitsbehörden werden die Auflagen wegen der steigenden Besucherzahlen notwendigerweise erhöht. Mehr Sicherheit kostet mehr Geld.

Nun hat sich der Verein erneut an das Referat für Arbeit und Wirtschaft gewandt, mit der Bitte um weitere Unterstützung. Bürgermeister und Wirtschaftsreferent Josef Schmid: „Der Münchner Straßenfasching hat Tradition. Gut so, dass diese Tradition weiter bestehen kann.“

Manuel Pretzl
Manuel Pretzl, stv. Fraktionsvorsitzender

Stadtrat Manuel Pretzl, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU Fraktion,  ist ebenfalls erleichtert: „Manche sagen, der Münchner Fasching sei tot. Diese Kritiker haben nicht recht, der Münchner Fasching ist so lebendig wie lange nicht mehr. Im Jahr 1972 wurde der Straßenfasching als Ersatz für den Festumzug eingeführt, der damals abgeschafft wurde. Er hat sich im Veranstaltungskalender der Stadt so fest etabliert, sodass er auch nach der Wiedereinführung des Festumzugs 2006 erhalten blieb. Das Event ist ein Magnet für Besucher und Touristen, weshalb die Stadt ihn unbedingt unterstützen muss.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s