Brücke am Giesinger Berg – Fördermittel für 2017 beantragen

Stadtrat Manuel Pretzl
Manuel Pretzl

Der Stadtrat hat heute beschlossen, für die Fuß- und Radwegbrücke am Giesinger Berg im Jahr 2017 Fördermittel im Rahmen des Bundesförderprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus 2017“ zu beantragen.

Der Planungsausschuss hat im Januar die Brücke am Giesinger Berg mit der höchsten Priorität „eins plus“ auf der Liste sogenannter Querungsbauten für Fuß- und Radverkehr versehen. Die CSU-Fraktion hat daraufhin am 01. März 2016 den Antrag gestellt, dieses Projekt bis spätestens 19. April 2016 beim Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus 2016“ anzumelden. Eine Bewerbung konnte aufgrund fehlender Planungsreife dieses Jahr noch nicht erfolgen.

„Schade, dass wir uns nicht schon heuer um die Bundesfördermittel bewerben können. Mit unserem Änderungsantrag haben wir heute sichergestellt, dass die Verwaltung die Planungen unabhängig von der Förderfrage weiter vorantreibt. Denn wir wollen möglichst ohne weitere Verzögerungen im Jahr 2017 mit dem Bau beginnen. Sollten wir trotz unserer Bewerbung keine Fördermittel erhalten, werden wir die Brücke mit Mitteln der Radverkehrspauschale 2017 finanzieren. So oder so: die Brücke am Giesinger Berg kommt sicher“, so Stadtrat Manuel Pretzl, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s