CSU-Fraktion fordert Bogenschießanlage in Freiham

Kristina Frank
Kristina Frank

In einem gemeinsamen Änderungsantrag fordern die Rathaus-Kooperationspartner CSU und SPD die Verwaltung erneut auf, eine Bogenschießanlage in Freiham zu realisieren. Dieser Antrag fand im heutigen Sportausschuss mehrheitlich Zustimmung und wurde sogar vom Schulreferenten übernommen, da das Sportamt zuvor noch erklärt hatte, aufgrund der dafür benötigten Flächenbedarfe dort keine Anlage für die Bogenschützen bauen zu können.

Für die Bogenschützen ergibt sich ein Flächenbedarf von rund 8.250 m², denn die benötigten fünf Bahnen mit unterschiedlichen Schießlängen umfassen bei bestmöglicher Ausstattung ein ungefähr 165 m langes und 50 m breites Areal. Im ersten Bauabschnitt des Neubaugebiets im Münchner Westen wird der Sportpark Freiham gebaut. Das dafür vorgesehene Gelände ist mit Leichtathletikanlage, Allwetterplätzen, Beachanlage und Fußballplätzen voll belegt. Da der Sportpark nicht eingezäunt ist und Fußwege durch die Anlage führen, könnte die langgezogene Bogenschießanlage im Übergang vom Sportpark zum angrenzenden Landschaftspark gebaut werden. Denkbar wäre die Realisierung sowohl nördlich des Sportparks, in Richtung zum zweiten Bauabschnitt Freihams, als auch westlich, in Richtung A 99.

Kristina Frank
Kristina Frank

„Bei einer kreativen Planung bin ich zuversichtlich: Die Bogenschießanlage kann zwischen Sportpark und Landschaftspark gebaut werden. Wo sonst, wenn nicht in Freiham, haben wir in München die Chance, eine großflächige Bogenschießanlage zu bauen. Schließlich suchen wir seit Jahren händeringend nach geeigneten Flächen. Die Anlage ist wirklich nicht sehr breit und die Aufbauten sind nicht störend. Ich bin mir sicher, dass die Besucher des Landschaftsparks nicht durch die Bogenschützen bei der Erholung gestört werden, sondern interessiert beim Training zuschauen werden“, so Stadträtin Kristina Frank, sportpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion.

Johann Sauerer
Johann Sauerer

„Eine neue Bogenschießanlage wäre eine Bereicherung für den neuen Sportpark in Freiham. Diese Sportart würde das Sportangebot im gesamten Münchner Westen erweitern und für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort das Gebiet erheblich aufwerten. Wir setzten uns deshalb weiter aktiv für die Bogenschützen ein und glauben, dass sich die Anlage gut in die Umgebung des Landschaftsparks einfügen würde“, so Stadtrat Johann Sauerer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s