OB greift CSU-Forderung auf: Markt am Wiener Platz soll im Bestand saniert werden

Manuel Pretzl
Manuel Pretzl

Die CSU-Fraktion fordert seit langem, den historisch bedeutsamen Markt am Wiener Platz so behutsam wie möglich zu sanieren. Denn einerseits ist der Markt sanierungsbedürftig und muss den geänderten rechtlichen Vorgaben angepasst werden. Andererseits darf er durch die Eingriffe nicht seinen typischen Aufbau und Charme verlieren. Die CSU-Fraktion und MdB Dr. Wolfgang Stefinger haben den Prozess daher kritisch begleitet und beispielsweise nachgefragt, ob ein zentrales Toilettenhäuschen realisierbar wäre, anstatt in jeden Stand aufwendig Personal- und Besuchertoiletten einzubauen.

„Der öffentliche Druck der CSU hat allgemein zu einem Umdenken geführt. Das Einschwenken auf unsere Linie freut uns. Doch auch bei der Variante Bestandssanierung bleiben viele unserer Fragen offen. Welche Anforderungen gibt es bei einer Sanierung im Bestand? Können durch die Sanierung alle angestammten Händler erhalten bleiben? Wie schätzt das KVR die Sanierung im Bestand ein, insbesondere in Hinblick auf die Toilettensituation? Wir sind gespannt auf die Antworten aus der Verwaltung, denn die Planungen müssen jetzt gründlich überarbeitet und allen Betroffenen präsentiert werden“, so Stadtrat Manuel Pretzl, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s