Statement von Stadträtin Kristina Frank, sportpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion, zum Antrag „Früh Schwimmen in städtischen Hallenbädern – Flexibel Schwimmen in städtischen Freibädern“ vom 14. September 2016:

Kristina Frank
Kristina Frank

„Die Münchnerinnen und Münchner lieben es, in ihr Hallen- oder Freibad in der Nähe zu gehen, um dort zu ganz unterschiedlichen Zeiten ein individuelles Sport- und Erholungsprogramm zu absolvieren. Doch es ist für Berufstätige unter der Woche fast unmöglich, vor der Arbeit ein paar Bahnen im Schwimmbecken zu ziehen. Und im Sommer schließen die Freibäder gerade, wenn die arbeitende Bevölkerung den Schreibtisch verlässt oder die Sommerferien vorbei sind. In der Konsequenz heißt das: Die Stadtwerke müssen ihre Öffnungszeiten flexibler gestalten. Wir fordern die Öffnung mindestens eines Hallenbades pro Tag ab 6 Uhr und durchgängig längere Öffnungszeiten unserer Freibäder bei sonnigem Wetter.“, so Stadträtin Kristina Frank, sportpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s