Planungen für ein Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur am Alten Südlichen Friedhof starten

Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur am Alten Südlichen Friedhof  © stylefoto24 / Fotolia
Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur am Alten Südlichen Friedhof
© stylefoto24 / Fotolia

Die CSU-Fraktion hat bereits im Herbst 2014 die Errichtung einer Besucher-Informationsstelle sowie eines Bestattungsmuseums auf dem Alten Südlichen Friedhof gefordert. Heute hat der Gesundheitsausschuss beschlossen, mit den Planungen für ein Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur am Alten Südlichen Friedhof zu beginnen.

Nach Wunsch der Gesundheitspolitiker sollen Konzeptangebote für ein Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur eingeholt und eine Machbarkeitsstudie beauftragt werden sowie die baurechtliche Vorplanung starten. Der Stadtrat soll nach Vorlage sämtlicher Ergebnisse mit qualifizierter Kostenschätzung über den endgültigen Projektauftrag entscheiden.

Die städtischen Friedhöfe sind in der Vereinigung bedeutender Friedhöfe in Europa, weshalb gerade am historischen Alten Südlichen Friedhof – als Teil der europäischen Friedhofsroute – ein noch höheres Besucheraufkommen erwartet wird. Bislang fehlt in München eine örtliche Informationsstelle, ebenso wie ein Bestattungsmuseum mit Exponaten zur Trauer- und Bestattungskultur in München. Thematisch macht es Sinn, beides räumlich zu einem Informationszentrum Friedhofs- und Bestattungskultur zusammenzufassen. Als geeignetes Gebäude kommt das Haus in der Pestalozzistraße 62, direkt am Alten Südlichen Friedhof, in Betracht. Dafür sind Abriss und ein vergrößerter Neubau erforderlich.

Dr. Manuela Olhausen
Dr. Manuela Olhausen

„Es freut mich sehr, dass wir ein Informationszentrums mit integriertem Bestattungsmuseum in München bekommen. Ich bin gespannt auf das innovative, modulare Museumskonzept, das auch den historischen Alten Südlichen Friedhof als Freilichtmuseum integriert. Der Charme besteht gerade aus dieser Kombination von Informationen, Ausstellungsexponaten und Friedhofsrundgang“, sagt Stadträtin Dr. Manuela Olhausen.

Richard Quaas
Richard Quaas

„Der Alte Südliche Friedhof ist zeitlos schön angelegt und ein Ort der Ruhe und Besinnung. Daher ist es äußerst interessant, direkt vor Ort etwas über unseren kulturellen Umgang mit der Thematik Trauer und Bestattung zu lernen. München wird damit seinem Ruf als herausragende Kulturstadt noch mehr gerecht“, so Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s