Antrag: Förderung Elektromobilität – Umstellung der Fuhrparke der städtischen Gesellschaften prüfen

Förderung Elektromobilität © nitinut380 / Fotolia
Förderung Elektromobilität
© nitinut380 / Fotolia

Das RGU prüft, ob aus dem Finanztopf „E-Mobilität“ Mittel bereitgestellt werden können, um die Fuhrparke aller städtischen Tochtergesellschaften sukzessive auf E-Fahrzeuge umzustellen.

Begründung:


Nicht nur die Hoheitsverwaltung der Landeshauptstadt München soll beim Thema E-Mobilität mit gutem Beispiel vorangehen. Auch die städtischen Tochtergesellschaften tragen zum Gesamterscheinungsbild der Landeshauptstadt München bei. Insbesondere jene, die mit Fahrzeugen im öffentlichen Straßenraum unterwegs sind (SWM, AWM etc.) könnten durch eine Umstellung auf elektrisch betriebene Fahrzeuge viel zur Akzeptanz der E-Mobilität beitragen. Daher soll eine Fördermöglichkeit der städtischen Töchter bei einer Umrüstung aus den Mitteln des RGU geprüft werden.

Manuel Pretzl
Manuel Pretzl
Ulrike Grimm
Ulrike Grimm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s