Neue Bildungsstrategie für Flüchtlinge beschlossen

Neue Bildungsstrategie für Flüchtlinge beschlossen © Valkh/ Fotolia
Neue Bildungsstrategie für Flüchtlinge beschlossen
© Valkh/ Fotolia

Unter Federführung des Schul- und Sozialreferats konzipiert die Stadtverwaltung zusammen mit weiteren Bildungsakteuren eine gesamtstädtische Bildungsstrategie für Flüchtlinge. Die CSU-Fraktion ist überzeugt: Bildung ist der Schlüssel zu gelungener Integration.

In den Münchner Gemeinschaftsunterkünften werden bereits zahlreiche Unterstützungsangebote für Flüchtlingskinder und deren Familien angeboten. Die Ergebnisse der Workshops mit Beteiligten der Stadtverwaltung und weiteren Bildungsakteuren machen deutlich, dass die unterschiedlichen Bildungskonzepte teils zu inhomogen und unkoordiniert angeboten werden. Eine gesamtstädtische Strategie soll in den Bereichen frühkindliche Bildung, Kita-Angebote, Sprachförderprogramme, Übergangsbeschulung und Berufsschulbetreuung bestehende und neue Angebote verbessern und koordinieren. Bei den Strategieplanungen steht ein verantwortungsvoller Umgang mit Kosten und Stellenzuschaltungen im Vordergrund, um flexibel auf die weiteren Entwicklungen der Flüchtlingszahlen reagieren zu können.

Beatrix Burkhardt
Beatrix Burkhardt

„Sprache und Bildung sind die Schlüssel zu gelungener Integration. Kinder lernen die neue Sprache bekanntlich am schnellsten in Bildungseinrichtungen und im Kontakt mit anderen Kindern. Unsere Münchner Betreuungs- und Bildungsstätten – von der Kita bis zu Berufsschule – stehen vor besonderen Herausforderungen. Dort sind die Keimzellen der Integration. Wir danken den freien Trägern ganz ausdrücklich für ihre verantwortungsvolle Arbeit und ihre laufende Mitarbeit an unserer Strategie“, sagt Stadträtin Beatrix Burkhardt, bildungspolitische Sprecherin der CSU-Fraktion.

Marian Offman
Marian Offman

Stadtrat Marian Offman, sozialpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion, kommentiert: „München tut sehr viel für Flüchtlinge. Jetzt geht es darum, den nächsten Schritt zu machen. Die Familien mit Bleibeerlaubnis sind zwar mit dem Nötigsten versorgt, müssen aber verstärkt in unsere Gesellschaft integriert werden. Sie müssen unsere Sprache lernen und für das Berufsleben ausgebildet werden, um einen selbstbestimmten Platz in unserer Gesellschaft einnehmen zu können. Der Bildungs-Masterplan trägt wesentlich zu diesem Ziel bei.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s