Antrag: Elektronische Anzeiger an Haltestellen der MVG weiter ausbauen

Manuel Pretzl

Die MVG soll den Ausbau an elektronischen Anzeigern an den Bus- und Tramhaltestellen weiter prüfen, um eine breitere Versorgung zu erhalten.
Hierbei sind verschiedene Modelle und Ausführungen von dynamischen Fahrgastanzeigern einzubeziehen.

Begründung:

Den Fahrgästen stehen mit der kostenlosen App MVG Fahrinfo und der Recherche über die Homepage jetzt schon sehr gute Informationskanäle zur Ermittlung der jeweiligen Abfahrtszeit im Echtbetrieb zur Verfügung.
Die bisher an den vielen Haltestellen im Münchner Stadtgebiet installierten dynamischen Fahrgastanzeiger runden den Service für die Fahrgäste ab. So kann auch jeder Fahrgast ohne den Einsatz eigener Technik (wie einem Smartphone) die Ankunfts-/ bzw. Abfahrtszeit seines Wunschverkehrsmittels an der Haltestelle auf einem Blick sehen.
Dieser Service ist enorm wichtig und beliebt.
Bei einem weiteren Ausbau ist zudem auf kostengünstige und möglichst wartungsarme Modelle zu achten. Diese sollen auch in der Sichtbarkeit bestmöglich lesbar sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s