Antrag: Zukunft des Amateureissportes in München II

Antragspaket zum Amateureissport

Das Eis- und Funsportzentrum Pasing im Weststadion wird inklusive der zur Herstellung der Eisflächen notwendigen Eismaschinen schnellstmöglich ertüchtigt und modernisiert. Dabei wird die Errichtung einer Traglufthalle überprüft.

Begründung:

In München gibt es nicht zuletzt aufgrund der großen Erfolge des EHC Red Bull München viele junge Nachwuchssportler im Eishockey und in anderen Eissportarten. Die Landeshauptstadt München sollte auch diesen Sportlern auf lange Sicht erschwingliche und gut präparierte Eisflächen inkl. Umkleidekabinen zur Verfügung stellen. Die vier Eissportstätten in München (Olympia-Eisstadion, Prinzregentenstadion, Eis- und
Funsportzentren Ost und West) sind voll ausgelastet. Nach Abschluss des gerichtlichen Vergleichs und Beendigung der diesbezüglichen Rechtsstreitigkeiten, wie in der Sitzung des Bauausschusses am 21. März 2017 genehmigt, können Sanierungsarbeiten am
Eis- und Funsportzentrum West unverzüglich aufgenommen werden. Durch die „Deckelung“ der dortigen Eisflächen kann auch bei wärmeren Temperaturen ein Trainingsbetrieb energieeffizient sichergestellt werden.

Kristina Frank
Ulrike Grimm
Alexandra Gaßmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s