Antragspaket zum Amateureissport: Rathaus-CSU liefert Vorschläge zur Ausweitung des Trainingsbetriebs

Kristina Frank

Die CSU-Stadtratsfraktion zielt mit dem Antragspaket zum Amateureissport auf Verbesserung des Breitensportangebots in München ab.

München hat vier Eissportanlagen: Olympia-Eisstadion, Prinzregentenstadion sowie die Eis- und
Funsportzentren Ost und West. Trotzdem: Eisflächen und Trainingszeiten sind ein knappes Gut. Dank des anhaltenden Eishockeybooms in München, nicht zuletzt ausgelöst durch die großen Erfolge des EHC Red Bull München, und dem steigenden Zuzug in die Stadt sind diese Eissportstätten voll ausgelastet. Die CSU-Stadtratsfraktion bringt daher mit dem Antragspaket zum Amateureissport vier Ideen zur Verbesserung der Angebotssituation ein.

Antrag 1: Aufwertung des Eis- und Funsportzentrums im Weststadion
Die anstehenden Sanierungsarbeiten sollen so schnell wie möglich ausgeführt werden. Gleichzeitig ist zu prüfen, ob die Überdachung der Eisflächen mit einer Traglufthalle möglich ist. „Die Bedingungen für die Eissportlerinnen und Eissportler würden sich dadurch erheblich verbessern. Ein überdachtes Eisfeld ist durch die geringe Wetteranfälligkeit besser für den ungestörten Trainingsbetrieb nutzbar und zugleich energieeffizienter“, sagt Stadträtin Kristina Frank, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion.

Antrag 2: Ausweitung der Eishockey-Trainingszeiten im Olympia-Eisstadion
Die Eiskunstläufer werden Trainingszeiten in der kleinen Halle freigeben. Diese Zeiten sollen dem Eishockey-Nachwuchs zur Verfügung gestellt werden. „Die Eishockey-Kids können diese kleine Fläche wunderbar nutzen, sobald Netze und Banden angebracht sind“, so Stadträtin Kristina Frank.

Antrag 3: Amateureissportzeiten in der neuen Multifunktionsarena
„Wir würden uns freuen, wenn eine maximale Ausweitung der Eisflächen in der neuen Multifunktionsarena möglich wäre. Dieser Neubau ist eine Chance für alle Eissportlerinnen und Eissportler im Profi-, Leistungs- und Amateurbereich. An der Ausstattung dieser Arena werden sich außerdem die kommenden städtischen Investitionen im Eissport-Bereich münchenweit ausrichten“, so Stadträtin Kristina Frank weiter.

Antrag 4: Verlängerung der Öffnungszeiten
„Die M-Bäder öffnen länger, warum nicht auch die Eisstadien? Kinder haben immer länger Schule und die Erwachsenen arbeiten oft von früh bis spät im Büro. Mit der Verlängerung der Öffnungszeiten von 22.15 Uhr auf 23 Uhr ergeben sich extra Trainingszeiten“, kommentiert Stadträtin Kristina Frank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s