Jugendamtsleitung: CSU stimmt für Bewerberin

Die CSU-Stadtratsfraktion hat sich geschlossen für die verbliebene Bewerberin als neue Jugendamtsleitung ausgesprochen.

Aus dem zunächst verwaltungsinternen Bewerbungsverfahren für die Jugendamtsleitung im Sozialreferat ging nur eine Kandidatin als fachlich geeignet hervor. Letzte Woche fand schließlich im Kinder- und Jugendhilfeausschuss die Vorstellungsrunde statt. Die CSU-Fraktion spricht sich nach fraktionsinterner Beratung klar für die Kandidatin als neue Jugendamtsleiterin aus.

Beatrix Burkhardt

„Sämtliche Fachfragen wurden von ihr fundiert und kompetent beantwortet. Das Kindeswohl war für sie bei allen Themenbereichen immer zentraler Mittelpunkt und sie hat sich hier deutlich zu einem humanistischen Weltbild bekannt. All diese Faktoren haben uns überzeugt, so dass das Votum der Fraktion für die Bewerberin einstimmig ausgefallen ist“, sagt Stadträtin Beatrix Burkhardt, Sprecherin der CSU-Fraktion im Kinder- und Jugendhilfeausschuss.

Kristina Frank

„Die Kandidatin erfüllt objektiv alle für eine Einstellung erforderlichen Kriterien der Leistung, Eignung und Befähigung. Das hat die Vorstellungsrunde ergeben. Deutlich wurde bei ihrer Vorstellung, dass ihr ein wertschätzendes Miteinander mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendamtes sehr wichtig ist. Deshalb bekommt sie unsere Stimmen“, kommentiert Stadträtin Kristina Frank, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin der CSU-Fraktion im Verwaltungs- und Personalausschuss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s