Statement von Stadträtin Dorothea Wiepcke zum Munitionsfund Zwergackerweg in Freimann

Dorothea Wiepcke

„Unsere einstimmige Stadtratsentscheidung, größtenteils die Kosten anlässlich des Munitionsfunds in Freimann zu übernehmen, ist ein positives Signal für die Betroffenen. Die Stadt greift der Münchner Familie finanziell unter die Arme, wie von der CSU-Stadtratsfraktion gleich nach der Entdeckung gefordert. Wir werden sehen, was Kampfmittelentschärfung und -räumung sowie Unterbringung und Wachdienst kosten. Um die finanzielle Belastung der Betroffenen so gering wie möglich zu halten, setzt sich die Münchner CSU auf allen politischen Ebenen für weitestgehende Kostenzusagen ein“, sagt Stadträtin Dorothea Wiepcke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s