Antrag: Kontakt- und Begegnungsstätte für Menschen mit Alkoholproblemen am Münchner Hauptbahnhof unterstützen

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Träger Soziale Dienste Psychiatrie gemeinnützige GmbH errichtet derzeit im Rückgebäude der Lindwurmstraße 12 eine Kontakt- und Begegnungsstätte für Menschen mit Alkoholproblemen.
Die Landeshauptstadt prüft weitere Unterstützungsmöglichkeiten für dieses Projekt, sowohl durch finanzielle Förderungen, wie auch durch räumliche Unterstützung.

Begründung:

Der Münchner Hauptbahnhof und das dortige Umfeld sind ein Ort, an dem viele Menschen mit Alkoholproblemen aufeinander treffen um dort den Tag zu verbringen. Durch die neue Kontakt- und Begegnungsstätte wird ein offenes Angebot für Menschen in schwierigen Lebenslagen geschaffen. Der Bezirk Oberbayern finanziert zumindest den Start der kleinen Einrichtung (zehn Plätze). Eine Vergrößerung dieses wichtigen Angebotes für weitere Klienten ist bereits geplant, dafür sind weitere finanzielle Förderungen und ggf. größere Räumlichkeiten notwendig. Dieses niederschwellige Angebot soll möglichst vielen Betroffenen aus der Alkoholszene in räumlicher Nähe zur Verfügung stehen.
Nicht alleine Ordnungsmaßnahmen können das Problem aufgreifen und lösen. Die Ursachen müssen auch durch ein Auffangnetz mit sozialen Angeboten bekämpft werden.

Richard Quaas
Marian Offman

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s