Antrag: Sozialtherapeutische Einrichtung dauerhaft sichern – Stadt soll Immobilie Arcisstraße 63 erwerben

Die Landeshauptstadt München prüft umgehend, ob das Boardinghaus Arcisstraße 63 im Rahmen des Vorkaufsrechts erworben und dadurch der dauerhafte Bestand der innovativen, sozialtherapeutischen Einrichtung für psychisch erkrankte Menschen gesichert werden kann.

Begründung:

Seit dem 01.01.2008 ist Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH Mieter der Immobilie Arcisstraße 63 mit 15 Zweizimmerwohnungen, 7 Appartements, einem Aufenthaltsraum und Büroräume.

Das Boardinghaus Arcisstraße ist eine innovative, sozialtherapeutische Einrichtung für 37 psychisch erkrankte Menschen, die dort auch bei einem großen Hilfebedarf, ambulant und flexibel je nach Hilfebedarf und im Stadtviertel integriert, betreut werden. In 2008 wurde diese Einrichtung als erste ambulante Einrichtung mit flexiblen Betreuungsschlüsseln für schwer erkrankte Menschen als wegweisend durch den Bezirk Oberbayern befürwortet und gefördert.

Das Konzept sieht vor, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen sich in ihrem Lebensumfeld und im ambulanten Setting durch die individuelle Betreuung zunehmend stabilisieren und dadurch nach und nach weniger Hilfe benötigen. Dazu ist an 7 Tagen die Woche eine nahezu rund-um-die-Uhr mögliche Ansprechbarkeit und Betreuung gewährleistet. Das Konzept hat sich bewährt. Es konnte nachgewiesen werden, dass sich die Mehrzahl der Klienten so stabilisiert, dass nach und nach weniger Hilfe durch das Betreuungspersonal benötigt und damit die Wiedereingliederung erfolgreich begleitet werden kann.

Soziale Dienste, die einen gewerblichen Mietvertrag mit der Munich First Proberty GmbH
und Co.KG haben, wurden darauf hingewiesen, dass ein Investor für die Immobilie gesucht wird. Am 18.09.2017 hat eine Begehung durch die Landeshauptstadt München und die Gewofag stattgefunden. Mitglieder des BA Schwabing-West haben nun berichtet, dass die Immobilie bereits verkauft wurde und ein Käufer im Grundstück eingetragen ist.

Der Mietvertrag von Soziale Dienste endet zum 31.03.2019, das Gebäude muss zu diesem Zeitpunkt geräumt werden. Eine vergleichbare Ersatzimmobilie für das erfolgreiche Betreuungsprojekt für 37 psychisch erkrankte Menschen zu finden, ist angesichts des angespannten Wohnungsmarktes aussichtslos. Um dieses wichtige soziale Projekt für die Landeshauptstadt München zu sichern, ist es notwendig, dass die Stadt die Immobilie Arcisstraße 63 erwirbt.

 

 

Marian Offman
Richard Quaas

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s