Sicherheit geht vor: Mehr Tempo 30 vor Kindergärten und Co.

Der Kreisverwaltungsausschuss hat heute beschlossen, mehr Tempo-30-Strecken vor Schulen, Kindergärten und ähnlichen Einrichtungen einzurichten. Jeder Einzelfall wird auf Bedarf und Zweckmäßigkeit überprüft. Eine positive Sicherheitsmaßnahme, vor allem für unsere Kinder, findet die Rathaus-CSU.

Eine Änderung in der Straßenverkehrsordnung senkt die Anordnungshürde für Beschränkungen des fließenden Verkehrs. Dadurch wird es für die Stadt München leichter, streckenbezogene Anordnungen von Tempo 30 zu erlassen. Wo macht das Sinn? Zum Beispiel vor Schulen, Kindergärten, Kitas, Förderschulen, Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern.

Schall Sebastian
Schall Sebastian

„Viele Schulen befinden sich bereits in Tempo-30-Zonen oder liegen in verkehrsberuhigten Bereichen. Sehr positiv ist die Möglichkeit, bald Geschwindigkeitsreduzierungen vor Kitas und anderen Einrichtungen mit Kindern erlassen zu können. Zum Wohl unserer Kinder muss der Verkehr bei solchen Gefahrenstellen abbremsen. Die Schilder rufen gleichsam zu größerer Achtsamkeit auf“, sagt Stadtrat Sebastian Schall, stellvertretender Sprecher im Kreisverwaltungsausschuss.

Johann Sauerer
Johann Sauerer

„Die Einführung von Tempo 30 vor Einrichtungen mit Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit Behinderung ist nach wie vor eine Einzelfallprüfung. Bei jedem Standort möchten wir vom Kreisverwaltungsreferat Aussagen zur Unfallhäufigkeit mit diesen Personen bekommen, um anschließend fundiert entscheiden zu können. Wo Temporeduzierungen an Hauptverkehrsstraßen den Verkehr zum Erliegen bringen würden, wollen wir außerdem alternative Sicherungsmöglichkeiten – wie Schulweghelfer oder Lichtzeichen – vorgeschlagen bekommen“, so Stadtrat Johann Sauerer, verkehrspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s