Statement von Stadträtin Heike Kainz zum CSU-Stadtratsantrag „Mehr große Wohnungen bauen und diese teilbar ausgestalten!“

Heike Kainz

„Die Anforderungen an Wohnungen ändern sich im Laufe des Lebens: Hat man Kinder, braucht man eine größere Wohnung als im Rentenalter. Die Menschen ziehen jedoch ungern aus zu großen Wohnungen aus, da der Mietvertrag günstig ist und die Umgebung vertraut. Die Folge: Mehrzimmerwohnungen stehen Familien nicht zur Verfügung. Abhilfe könnte die Idee schaffen, Wohnungen teilbar auszugestalten. Eine Teilbarkeit ist jedoch erst bei großen Wohnungen sinnvoll und wirtschaftlich. Genau daran mangelt es bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften: Von 70.000 Wohnungen im Portfolio haben knapp 6% 4 Zimmer, 0,4% 5 Zimmer und lediglich 0,05% 6 Zimmer. Dem steht ein überproportionaler Bedarf an Wohnungen dieser Größen gegenüber. Insofern müssen unsere städtischen Wohnungsbaugesellschaften dringend handeln und auch die baulich einfache Teilbarkeit großer Wohnungen von Anfang an einplanen“, sagt Stadträtin Heike Kainz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s