Hochhausstudie: Neue Planungsperspektiven für München

Der Planungsausschuss hat heute der Fortschreibung der Hochhausstudie von 1995 zugestimmt. Gutachter sollen herausarbeiten, wo es in München geeignete Bereiche für Hochhausplanungen gibt und wie Hochhäuser stadtbildverträglich und gleichzeitig architektonisch anspruchsvoll realisiert werden können. Die CSU-Fraktion begrüßt die Diskussion um Chancen und Ansprüche dieser Art der städtebaulichen Entwicklung.

München wächst, doch die Flächenreserven sind endlich. Der Bedarf an Wohnraum, Gewerbeflächen und Büroräumlichkeiten übersteigt das Angebot deutlich. Das Planungsreferat befasst sich deshalb mit der Fortschreibung der Hochhausstudie von 1995, um die Möglichkeiten dieser Art der verdichteten Bauweise bei geringem Flächenbedarf für München zu diskutieren. Dabei ist die Grundhaltung der „Münchner Linie“ klar: Die Altstadtsilhouette wird einerseits geschützt, andererseits werden geeignete Clusterbereiche für den Bau höherer Gebäude fortentwickelt. Die Qualitätskriterien hinsichtlich Stadtbildverträglichkeit, Architektur, Infrastruktur, öffentlicher Raum, Ökologie und Kombinutzungen sollen in einem Katalog zusammengefasst werden und als Grundlage für zukünftige Projekte dienen.

Manuel Pretzl
Manuel Pretzl

„Ich bin froh, dass wir endlich diese überfällige Debatte über Hochhäuser führen. Die CSU vertritt die Haltung, einerseits den Charakter schützenswerter Bereiche – wie Altstadt oder Gartenstädte – zu erhalten und andererseits Regionen nachhaltig zu entwickeln. Wohnhochhäuser sind eine Option, mit der wir uns in der wachsenden Stadt auseinandersetzen wollen. Dabei gilt unsere Forderung nach mehr Lebensqualität durch bessere und bedarfsorientierte Architektur. Wir wollen architektonische Highlights, keine Wohnsilos“, sagt Stadtrat Manuel Pretzl, Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion.

Walter Zöller

„Nach dem unglücklichen Bürgerentscheid von 2004, der einen städtebaulichen Stillstand in der Hochhausdebatte bewirkt hat, hoffen wir durch die Fortschreibung der Hochhausstudie auf eine Belebung der Diskussion und Planungsentwicklung“, sagt Stadtrat Walter Zöller, Sprecher der CSU-Fraktion im Planungsausschuss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s