Musikstadt München – CSU-Initiative auch für Rock- und Pop-Musikszene!

Richard Quaas

Das Kulturreferat gibt in einem umfassenden Bericht eine Bestandsaufnahme zum Situation der Popularmusik in München wieder. Referatsübergreifend werden Förder- und Fortbildungsmöglichkeiten realisiert und weiterentwickelt. Die CSU-Fraktion ist begeistert über die dynamische Vielfältigkeit der Münchner Popmusikszene.

Was ist eigentlich Popmusik? Eine allgemeingültige Definition gibt es nicht, da sich die Musikrichtungen ständig weiterentwickeln. Eine Bestandsaufnahme zeigt, wie unglaublich aktiv die Münchner Musikszene ist: Geschätzt 1.500 Bands treten auf oder proben in München und ca. 2.500 Menschen erwirtschafteten in 2014 574 Millionen Euro in der Musikwirtschaft. Die Ausbildungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Förderangebote sind mannigfaltig. Allein die Stadt München kümmert sich referatsübergreifend um die Musikschaffenden: Im Referat für Arbeit und Wirtschaft gibt es das Kompetenzteam Kreativ- und Kulturwirtschaft und das Münchner Existenzgründerbüro, im Kulturreferat die Fachstelle Pop und das Sozialreferat finanziert das Feierwerk und fördert das Medienzentrum München.

„Die Diversität und Dynamik der unglaublich aktiven Münchner Musikszene ist begeisternd. Diese Bestandsaufnahme ist für uns sehr wertvoll, weil wir unsere Angebote zielgerichtet weiterentwickeln müssen. Vernetzung – auf allen Ebenen – ist das Zauberwort, nur so können wir die Bedarfe rechtzeitig erkennen. Wichtig sind genügend Auftritts- und Probemöglichkeiten für Bands. Vielleicht brauchen wir zusätzlich einen mittelgroßen , multifunktionalen Konzertsaal. Unsere Angebote müssen am Puls der Zeit sein, damit sie Wirkung entfalten können“, sagt Stadtrat Richard Quaas, kulturpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s