CSU fordert kinderfreundliche Toilettensanierung der P+R-Anlage in Fröttmaning

Der Kreisverwaltungsausschuss hat sich mit der Instandsetzung der Toilettenanlage im P+R-Parkhaus Fröttmaning befasst. Die CSU-Stadtratsfraktion schlägt vor, diese Toiletten kinderfreundlich zu gestalten, wie das zuletzt im Januar per Antragspaket gefordert wurde. Dies wurde einstimmig beschlossen.

Während eines Besuchs in Sapporo, der japanischen Partnerstadt Münchens, konnten sich die CSU-Stadträtinnen Dr. Evelyne Menges und Kristina Frank vom kinderfreundlichen Klima in der asiatischen Metropole überzeugen. Positiv überrascht waren sie von den sehr sauberen öffentlichen Toilettenanlagen, die außerdem kinderfreundlich ausgebaut sind.

„Gerade bei öffentlichen Toiletten sieht die CSU seit Jahren Verbesserungsbedarf. Bei Sanierungen sollen die Ansprüche von Eltern und Kindern berücksichtigt werden. Unsere japanische Partnerstadt Sapporo setzt kinderfreundliche Toilettenangebote vorbildhaft um und geht uns mit gutem Beispiel voran. Familienkabinen, Toilettenaufsätze und Kinderstühle sind dort allgegenwärtig, ebenso niedrige Waschbecken und Toiletten. In Fröttmaning haben wir die Gelegenheit, die Sanierung der Toilettenanlage dahingehend zu steuern. Sie könnte zum Standardmodell für kommende Instandsetzungen und Neubauten werden“, findet Stadträtin Dr. Evelyne Menges, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s