Stadt fördert ehrenamtliches Engagement: Dienstwohnungen für Freiwillige Feuerwehr

Sabine Pfeiler
Sabine Pfeiler

Künftig dürfen aktive, ehrenamtliche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr München an der städtischen Wohnungsvermittlung teilnehmen. Die CSU-Fraktion begrüßt diese Förderung des Ehrenamts.

Die Berufsfeuerwehr München und die Freiwillige Feuerwehr München bilden zusammen die städtische Einrichtung „Feuerwehr München“. Während die Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr sich auf das Kontingent an städtischen Dienstwohnungen bewerben dürfen, war das den ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr versagt. Im Verwaltungs- und Personalausschuss wurde heute der Überlassung von Belegrechten an Kontingentwohnungen der Landeshauptstadt München bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften beschlossen. In 2016 wurden 630 Dienstwohnungen an städtische Mitarbeiter vergeben, was bei 35.501 aktiv Beschäftigten 1,8 Prozent ausmacht. Entsprechend dürfen maximal 1,8 Prozent an aktive Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr vergeben werden, was bei 1.013 Mitgliedern 18 Wohnungen pro Jahr ausmacht.

„Wenn es in München brennt, rücken Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr zum Teil gemeinsam aus. Sie bilden zusammen die Feuerwehr München, weshalb wir den Ehrenamtlern die gleichen Chancen auf eine städtische Dienstwohnung einräumen wollen, wie den hauptamtlichen Feuerwehrleuten. Bei Umzügen besteht immer die Gefahr, dass gut ausgebildete Mitglieder der Feuerwehr München verloren gehen. Dieses Angebot ist eine gute Möglichkeit, Menschen für das Ehrenamt zu begeistern und zu halten. Wichtig ist uns jedoch, das Dienstwohnungskontingent bei GEWOFAG und GWG insgesamt zu erhöhen, damit die städtischen Mitarbeiter durch diese Vereinbarung keinen Nachteil haben“, sagt Stadträtin Sabine Bär, Sprecherin der CSU-Fraktion im Verwaltungs- und Personalausschuss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s