Antrag: Vollausbau Sendlinger Spange


Die Stadtverwaltung wird gebeten zu prüfen, inwiefern der Vollausbau der „Sendlinger Spange“ auch im Zuge der Realisierung der zweiten Stammstrecke berücksichtigt werden kann. Hierbei soll der S-Bahnhof Laim mit einer Haltestelle angebunden werden.

Begründung:

Der Vollausbau der „Sendlinger Spange“ würde eine wichtige Tangentialverbindung zwischen dem Münchner Westen und dem Münchner Süden darstellen. Sowohl der Münchner Westen, als auch der Münchner Süden werden in den nächsten Jahrzehnten durch ein starkes Wachstum geprägt sein. Zwar ist laut dem MVV ein „stufenweiser Ausbau“ vorgesehen (http://www.mvv-muenchen.de/de/der-mvv/die-mvv-gmbh/konzeption/s-bahn-planung), eine Anbindung des Bahnhofes Laim jedoch nicht. Neben der Verbesserung der Verbindungen für die örtliche Bevölkerung, würde eine solche Anbindung auch der Wichtigkeit des Bahnhofes Laim als Verbindungsbahnhof in das nördliche und nordwestliche München bzw. Umland gerecht werden.
Der Vollausbau der „Sendlinger Spange“ mit einer Haltestelle am Bahnhof Laim wäre eine der wichtigen Ergänzungen zur zweiten Stammstrecke.

Johann Sauerer
Dr. Manuela Olhausen
Alexandra Gaßmann
Richard Quaas

Antrag: Stammstrecken-Baustelle Marienhof – Lärmwerte in Echtzeit veröffentlichen!


Der Stadtrat möge beschließen:

1. Die DB AG wird gebeten, die an der Baustelle Marienhof erfassten Messwerte von Lärm, in Echtzeit in den Infopavillon zu übertragen und dort auf einem Bildschirm den interessierten Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht werden.
2. Die DB AG prüft, die Messwerte in Echtzeit auch ins Internet zu stellen.

Begründung:
Weiterlesen

Öffentlichkeitsbeteiligung zu städtebaulicher Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten beschlossen


Der Planungsausschuss hat sich vorberatend geeinigt, die Öffentlichkeitsarbeit zur städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme im Münchner Nordosten zu starten. Ziel der Verwaltung ist es, nach der öffentlichen Diskussion anhand von drei Planungsvarianten schließlich ein integriertes Strukturkonzept zu entwerfen. Der Rathaus-CSU liegt besonders die Infrasturkturplanung am Herzen.

Im Münchner Nordosten – im Bereich Daglfing, Englschalking und Johanneskirchen – soll das letztes große Siedlungsprojekt der Stadt realisiert werden. Vorbereitende Untersuchungen prognostizierten ein Potential von 15.000 Wohneinheiten für ca. 30.000 Einwohner. Die externen Planer wollen anhand von drei Planungsvarianten in einer breit angelegten Öffentlichkeitsbeteiligung vor Ort die Schwerpunkte in Hinblick im Umgang mit Siedlung, Landschaft, Einbettung in die Region und verkehrliche Erschließung diskutieren.

Weiterlesen

Auf Münchner Schienen geht’s vorwärts: CSU stimmt Marienhof-Umbau für die 2. Stammstrecke und Regionalzughalt Poccistraße zu


Auf Münchner Schienen geht’s vorwärts
Auf Münchner Schienen geht’s vorwärts

Im Planungsausschuss wurden heute bedeutende ÖPNV-Projekte auf den Weg gebracht. Die Vorwegmaßnahmen auf dem Marienhof als zentrale Haltestelle der langersehnten 2. S-Bahn-Stammstrecke wurden genehmigt. Außerdem können die Planungen zu einem Regionalzughalt an der Poccistraße weitergehen.

Am 05. April beginnen symbolisch die Baumaßnahmen zur 2. S-Bahn-Stammstrecke, nachdem Bund und Freistaat gesicherte Finanzierungszusagen gemacht hatten. In einer ersten Bauphase bis zum Frühjahr 2018 sind diverse Vorwegmaßnahmen geplant: Verlegung von Spaten und Leitungen im Untergrund, Herstellung von provisorischen Geh- und Fahrbahnen, Verlegung der Radroute und Installation von Lärmschutzwänden.
Weiterlesen

Anfrage: Straßenbahnfahrzeuge in München – Neubeschaffungen?


Richard Quaas
Richard Quaas

 

Die in den 90er Jahren von der MVG beschafften Straßenbahnen vom Typ GTN 6 entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik und müssten wohl auch in den nächsten Jahren schon aus wirtschaftlichen Gründen Zug um Zug abgestellt werden. Ein Ersatz für diese Fahrzeuge steht deshalb an, es sei denn, die MVG plant diese Trambahntypen zu „recyceln“, also umfassend zu modernisieren oder steht die Beschaffung weiterer Neufahrzeuge von der Industrie an?

Ich frage deshalb den Oberbürgermeister:
Weiterlesen

Rathaus-CSU stimmt für die Tunnellösung beim viergleisigen Ausbau der S 8 zum Flughafen


Walter Zöller
Walter Zöller

Das Planungsreferat wurde heute im Ausschuss beauftragt, mit Hochdruck die Tieferlegung der S8 zwischen Daglfing und Johanneskirchen voranzutreiben. Das Tunnelprojekt ist wohl in 10 Jahren fertiggestellt und kostet geschätzte 670 Millionen Euro, wovon die Stadt München rund 550 Millionen Euro übernehmen muss.

Die S8 soll im Münchner Nordosten viergleisig ausgebaut werden, um die Flughafenanbindung zu verbessern. Die Folge: Mehr Züge werden auf dieser Strecke fahren und die Deutsche Bahn möchte zusätzlich die Güterzug-Bewegungen erhöhen. Die Lärmbelastung für die Anwohner würde signifikant ansteigen.
Weiterlesen

Barrierefreier Ausbau des S-Bahnhofs Donnersbergerbrücke – Nachjustierung durch Bau eines Aufzuges an der Westseite


150224-SkizzeLange warteten die Fahrgäste darauf, nun endlich wurde der S-Bahnhof Donnersbergerbrücke saniert und barrierefrei ausgebaut. Doch leider haben die Baumaßnahmen einen Schönheitsfehler. Von der westlichen Brückenseite ist der Bahnhof weiterhin nicht barrierefrei erreichbar. Insbesondere für alle Fahrgäste, die mit dem Bus aus nördlicher Richtung ankommen, fehlt ein Aufzug und die Situation ist somit unverändert. Weiterlesen